gdd-mitglied-pos

Datenschutz Bielefeld

 

Mit dem Anstieg der Internetkriminalität in den vergangenen Jahren ist auch die Gefahr eines Hackerangriffs auf sensible personenbezogene Daten und Geschäftsgeheimnisse gestiegen. Der Datenschutz ist mittlerweile ein eigenes Ressort in jedem vernetzten Unternehmen, damit die Integrität der Betriebsgeheimnisse gewahrt wird.

Oftmals sind Unternehmen jedoch mit der Einhaltung aller Datenschutzvorgaben überfordert oder in diesem Bereich personell unterbesetzt. In solchen Fällen können speziell ausgebildete Datenschutzbeauftragte, die sich um die Verbesserung von Abwehrmaßnahmen sowie die Etablierung datenschutzkonformer Prozesse kümmern, beratend tätig werden.

Der Datenschutz Bielefeld stellt Datenschutzbeauftragte und Datenschutzauditoren bereit, um Unternehmen zu unterstützen und die personenbezogenen Daten vor fremden Zugriffen zu bewahren. Mit der umfangreichen Erfahrung und einer zertifizierten Kompetenz sorgen die Datenschutzbeauftragten des Datenschutz Bielefeld zeitnah für eine Analyse der Schwachstellen in der Umsetzung des Datenschutzes. Mit Hilfe von Datenschutz-Audits werden die datenschutzrechtlichen Erfordernisse ermittelt und Konzepte zur Umsetzung entwickelt.

Wenn sich der Verdacht auf eine außerplanmäßige Einsicht in die Betriebsgeheimnisse erhärtet, offeriert der Datenschutz Bielefeld die Erstellung eines detaillierten Gutachtens. Im Rahmen der Untersuchungen werden alle Veränderungen an den Daten gerichtsverwertbar aufbereitet. Die gewonnenen Erkenntnisse können anschließend ausgewertet werden, um den Tathergang zu skizzieren. Im weiteren Verlauf können dann aufgrund der gewonnen Erkenntnisse strafrechtliche Verfahren gegen Verdächtige eingeleitet und Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden. Die angebotenen Dienstleistungen umfassen darüber hinaus die Erstellung von Privatgutachten. Typische Aufgabenstellungen bei Privatgutachten sind die Qualifizierung und Quantifizierung von Schäden oder Werten.

Die Gutachter Bielefeld bieten darüber hinaus auch weitere Gutachtertätigkeiten an, die dem Unternehmen Arbeit abnehmen und somit zusätzliche Ressourcen freischalten.

Hierzu gehört der Bereich der "Computer-Forensik". Datenschutz Bielefeld und deren Gutachter agieren unter Verwendung modernster Methoden und Techniken um bei der Feststellung von Spuren die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Dementsprechend können die Computersysteme einer umfangreichen Spurensicherung unterzogen werden, welche im Anschluss eine Zurückverfolgung des Eingriffs ermöglicht.

Sind Sie ein Unternehmen im Kreis Bielefeld und suchen nach Unterstützung im Bereich Datenschutz oder benötigen einen Datenschutzbeauftragten? Datenschutz Bielefeld steht Ihnen mit Rat und Tat zur Stelle.

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um direkt mit uns in Kontakt zu treten.

 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Kontaktanfrage, erfolgt gemäß der in der Datenschutzerklärung für Sie bereitgestellten Informationen.

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: 36 − = 31

Der richtige Umgang mit Datenpannen – Meldepflicht oder nicht?

23. März 2019

Für den Verantwortlichen stellen sich im Zusammenhang mit den sogenannten „Datenpannen“ (die DS-GVO spricht von der „Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten“) viele Fragen. Liegt überhaupt eine Datenpanne vor? Wenn ja, liegt eine Meldepflicht an die zuständige Aufsichtsbehörde vor oder genügt es, die Datenpanne intern zu dokumentieren und zu beheben? Sind betroffene Personen zu informieren? Wenn […]

Keine Auskunft nach Art. 15 DS-GVO „aus Datenschutzgründen“?

23. März 2019

Einer betroffenen Person steht nach Art. 15 DS-GVO das Recht zu, von einem Verantwortlichen Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, die der jeweilige Verantwortliche verarbeitet. Dieses Recht gilt bedingungslos, entsprechend ist der Verantwortliche verpflichtet, die Auskunft zu erteilen. Kann diese Pflicht jedoch eingeschränkt werden? Eine sehr interessante Frage, doch zunächst wäre es […]

Auftragsverarbeitungsvertrag durch Nichthandeln und ohne Unterschrift?

23. März 2019

Die Umsetzung der gesetzlichen Forderung aus Art. 28 Abs. 3 DS-GVO hinsichtlich des Abschlusses eines Auftragsverarbeitungsvertrags (AV-Vertrag), stellt die Beteiligten – Auftraggeber und Auftragnehmer gleichermaßen – häufig vor große Herausforderungen. Insbesondere kommt es in der Praxis nicht selten vor, dass ein Vertragsentwurf an den Geschäftspartner übersandt, dieser jedoch auch auf mehrere Nachfragen hin, nicht unterschrieben […]

Startet nun die prophezeite DS-GVO Bußgeldwelle?

28. Februar 2019

Neues Jahr, neue Erkenntnisse. Ist nun eine anfängliche Schonfrist im Thema Bußgelder vorbei? Bisher kam es nur sehr vereinzelt zu Fällen von Bußgeldern, die durch die Aufsichtsbehörde aufgrund von Verstößen gegen Datenschutz verhängt wurden. Insgesamt wurden in Deutschland bisher ca. 40 Bußgelder verhängt. Das höchste Bußgeld beläuft sich auf 80.000,00 € und wurde von LfDI […]