gdd-mitglied-pos

Datenschutz Bielefeld

 

Mit dem Anstieg der Internetkriminalität in den vergangenen Jahren ist auch die Gefahr eines Hackerangriffs auf sensible personenbezogene Daten und Geschäftsgeheimnisse gestiegen. Der Datenschutz ist mittlerweile ein eigenes Ressort in jedem vernetzten Unternehmen, damit die Integrität der Betriebsgeheimnisse gewahrt wird.

Oftmals sind Unternehmen jedoch mit der Einhaltung aller Datenschutzvorgaben überfordert oder in diesem Bereich personell unterbesetzt. In solchen Fällen können speziell ausgebildete Datenschutzbeauftragte, die sich um die Verbesserung von Abwehrmaßnahmen sowie die Etablierung datenschutzkonformer Prozesse kümmern, beratend tätig werden.

Der Datenschutz Bielefeld stellt Datenschutzbeauftragte und Datenschutzauditoren bereit, um Unternehmen zu unterstützen und die personenbezogenen Daten vor fremden Zugriffen zu bewahren. Mit der umfangreichen Erfahrung und einer zertifizierten Kompetenz sorgen die Datenschutzbeauftragten des Datenschutz Bielefeld zeitnah für eine Analyse der Schwachstellen in der Umsetzung des Datenschutzes. Mit Hilfe von Datenschutz-Audits werden die datenschutzrechtlichen Erfordernisse ermittelt und Konzepte zur Umsetzung entwickelt.

Wenn sich der Verdacht auf eine außerplanmäßige Einsicht in die Betriebsgeheimnisse erhärtet, offeriert der Datenschutz Bielefeld die Erstellung eines detaillierten Gutachtens. Im Rahmen der Untersuchungen werden alle Veränderungen an den Daten gerichtsverwertbar aufbereitet. Die gewonnenen Erkenntnisse können anschließend ausgewertet werden, um den Tathergang zu skizzieren. Im weiteren Verlauf können dann aufgrund der gewonnen Erkenntnisse strafrechtliche Verfahren gegen Verdächtige eingeleitet und Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden. Die angebotenen Dienstleistungen umfassen darüber hinaus die Erstellung von Privatgutachten. Typische Aufgabenstellungen bei Privatgutachten sind die Qualifizierung und Quantifizierung von Schäden oder Werten.

Die Gutachter Bielefeld bieten darüber hinaus auch weitere Gutachtertätigkeiten an, die dem Unternehmen Arbeit abnehmen und somit zusätzliche Ressourcen freischalten.

Hierzu gehört der Bereich der "Computer-Forensik". Datenschutz Bielefeld und deren Gutachter agieren unter Verwendung modernster Methoden und Techniken um bei der Feststellung von Spuren die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Dementsprechend können die Computersysteme einer umfangreichen Spurensicherung unterzogen werden, welche im Anschluss eine Zurückverfolgung des Eingriffs ermöglicht.

Sind Sie ein Unternehmen im Kreis Bielefeld und suchen nach Unterstützung im Bereich Datenschutz oder benötigen einen Datenschutzbeauftragten? Datenschutz Bielefeld steht Ihnen mit Rat und Tat zur Stelle.

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um direkt mit uns in Kontakt zu treten.

 

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

    Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Kontaktanfrage, erfolgt gemäß den in den Datenschutzhinweisen für Sie bereitgestellten Informationen.

    EDSA beschließt einheitliches Bußgeldberechnungsmodell für Datenschutzverstöße

    22. Juni 2022

    Das Thema Bußgeld ist im Zusammenhang mit der DSGVO (Art. 83 ff DSGVO) nicht unbekannt. Bereits in der Vergangenheit haben wir zum Beispiel hier, hier und hier dazu berichtet. Nun gibt es wieder etwas Neues: Der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA) hat am 12. Mai 2022 ein neues Bußgeldmodell in Form einer Leitlinie beschlossen, das vor allem […]

    Welche Daten dürfen Führungskräfte und Kolleg*innen sehen?

    8. Juni 2022

    Es stellt sich immer wieder die Frage, welche Daten und Dokumente durch die Vorgesetzten und Kolleg*innen eingesehen werden dürfen. Einerseits muss man natürlich miteinander arbeiten können, anderseits muss dafür trotzdem nicht allen alles bekannt sein. Beschäftigtendatenschutz Gemäß § 26 BDSG ist eine Verarbeitung der Beschäftigtendaten zulässig, wenn dies „für die Entscheidung über die Begründung, Durchführung […]

    Sind Drittstaatenübermittlungen aktuell überhaupt rechtssicher möglich?

    2. Juni 2022

    Das Thema „Drittstaatenübermittlungen“ lässt uns nicht los. Zwar wird meist nur über Übermittlungen in die USA diskutiert, eigentlich stehen aber aktuell alle Drittstaatenübermittlungen auf dem Prüfstand. Ursprünglicher Auslöser war das sogenannte „Schrems-2“-Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) aus dem Jahr 2020. Wir hatten damals hier und hier berichtet. Wir hätten den Artikel auch mit „Österreichische Datenschutzaufsicht […]

    Einwilligung zur Drittlandübermittlung nur ausnahmsweise?

    18. Mai 2022

    Über die Problematiken, die im Zusammenhang mit einer Drittlandübermittlung bestehen können, haben wir im Rahmen unserer Beiträge bereits oft gesprochen. Zuletzt in unserem Beitrag vom 11.02.2022 im Zusammenhang mit der Einholung einer Einwilligung in den Drittlandtransfer mittels eines sogenannten Consent-Managers. Doch dieses Thema ist so vielschichtig, dass man sich immer wieder damit befassen kann beziehungsweise […]