gdd-mitglied-pos

Datenschutz Dortmund

 

Die gesetzlichen Vorgaben für den innerbetrieblichen Datenschutz unterliegen einem ständigen Wandel. Erst kürzlich ist der Referentenentwurf für das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erschienen. Dieses Gesetz ergänzt die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die bereits verabschiedet wurde. Die Unternehmen tragen künftig noch mehr als bisher die Verantwortung dafür, dass datenschutzrechtliche Vorgaben beachtet werden und entsprechende Maßnahmen nachweisbar umgesetzt wurden. Welches Unternehmen hat die internen Ressourcen, diesen Anforderungen gerecht zu werden?

In einer Welt, in der sich der Geschäftsraum immer mehr aus dem Bereich der Realia in den virtuellen Raum verschiebt, ist eine grundsätzliche Verunsicherung und Überforderung mit den neuen Gegebenheiten kaum zu vermeiden. Um Betriebsgeheimnisse, Kundendaten und Konten anzugreifen, muss heute niemand mehr einbrechen. Ein Angriff über das Netz reicht aus.

Glücklicherweise gibt es professionelle Datenschutzbeauftragte, die sich mit Leib und Seele dem Aufbau und der Implementierung des Datenschutzes befassen, so auch der Datenschutz Dortmund.

Das Leistungsspektrum erschöpft sich dabei nicht nur in der Beratung von Unternehmen. Datenschutzbeauftragte und Datenschutzauditoren des Datenschutzes Dortmund begleiten und unterstützen darüber hinaus die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben in den Firmen. Dazu gehört jedoch zunächst die umfassende Beratung der Unternehmen, die in der Regel auch durch eine Schulung in bleibende Kenntnisse umgewandelt wird. Des Weiteren erarbeiten die Experten Maßnahmen zur Steigerung der Sicherheit.

Im Anschluss an die datenschutzrechtliche Optimierung der Prozesse kann ein Datenschutzaudit (Zertifizierung der datenschutzkonformen Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben des Datenschutzes) durchgeführt werden. Datenschutz Dortmund verfügt zur Durchführung von Audits über Spezialisten, die nach dem Standard DS-BvD-GDD-01 zertifiziert sind.

Im Falle eines Angriffs von außen, bei dem Firmendaten beschädigt oder entwendet wurden, sichern die Gutachter die Beweise und unterstützen die Unternehmen damit bei der Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen und der strafrechtlichen Verfolgung der Täter. Dank des Einsatzes der Computer-Forensik können die Ursachen sowie das Ausmaß des Schades des Angriffs vom Datenschutz Dortmund in der Regel schnell festgestellt und im Rahmen eines Gutachtens aufbereitet werden.

Datenschutz Dortmund besteht verfügt über Spezialisten die sich jederzeit um die Optimierung des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen kümmern. Darüber hinaus begleiten sie Firmen bei der Aufklärung von Eingriffen in die Betriebsgeheimnisse und unterstützen bei stellen bei Bedarf bei der Zertifizierung zum Nachweis der Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um direkt mit uns in Kontakt zu treten.

 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen dieser Kontaktanfrage, erfolgt gemäß der in den Datenschutzhinweisen für Sie bereitgestellten Informationen.

Datentransfer in die USA nach dem Schrems II-Urteil

18. September 2020

Vor Kurzem haben wir über eine aktuelle Entscheidung des EuGH vom 16.07.2020 in der Rechtssache C-311/18 berichtet, die auch als das sogenannte Schrems II-Urteil des EuGH bekannt ist (hierzu vgl. unseren Beitrag vom 21.07.2020). Dabei haben wir aufgezeigt, welche alternativen Möglichkeiten es gibt, um personenbezogenen Daten in die USA zu übermitteln, nachdem das sogenannte Privacy […]

Schadensersatz nach der DSGVO – wieviel darf´s denn sein?

17. September 2020

Wenn es um Datenschutzverstöße geht, so richtet sich das Hauptaugenmerk auf die Höhe der drohenden Bußgelder. Die Praxis der Aufsichtsbehörden zeigt, dass diese sehr hoch ausfallen können. Das ist jedoch nicht verwunderlich, denn die Aufsicht hat einen klaren Auftrag des Gesetzgebers, der in Art. 83 Abs. 1 DSGVO ausdrücklich dokumentiert ist. Dort steht, dass die […]

Facebook ändert die AGB im Businessbereich – bleibt alles neu?

9. September 2020

Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen den Aufsichtsbehörden, Gerichten und Facebook geht in die nächste Runde. Vermutlich als Reaktion auf die zahlreichen behördlichen Beanstandungen im Hinblick auf die Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben und die aktuellen höchstrichterlichen Entscheidungen änderte Facebook Anfang Juli die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die zum 31.08.2020 in Kraft getreten sind. Diese Änderungen betreffen nicht nur die Verantwortlichen, […]

Testen mit Echtdaten – eine echte Herausforderung der DSGVO

18. August 2020

Nahezu jedes Unternehmen kennt die Situation: Eine neue Software soll eingeführt werden. Ganz gleich ob es sich hierbei um ein neues CRM-System oder eine neue Software zur Personalverwaltung handelt, muss in der Regel für die Entwicklung, das Customizing, den Test, aber auch die Schulungsmaßnahmen der Mitarbeiter auf möglichst realistische Daten zurückgegriffen werden. Am einfachsten verfügbar […]